4. Fachtagung Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen am 20. und 21. März in München 

 

Im März 2019 wird zum vierten Mal die Fachtagung zum Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen stattfinden. Nachdem 2016 in München die erste Tagung mit vielen Teilnehmern erfolgreich durchgeführt wurde, hat sich das jährliche Event inzwischen etabliert. Neben Exkursionen zum Flughafen München und zur Automatischen Anwohnertiefgarage Donnersbergerstraße sind die diesjährigen Themen: neue Mobilität, Finanzierung, Nachhaltigkeit und Systembauweisen. Wir hoffen auch 2019 auf eine große und aktive Teilnehmerschaft. Den Link zu Veranstaltung finden Sie unter

www.management-forum.de/konferenzen-seminare

 

 

Zweite Auflage des Handbuchs und Planungshilfe Parkhäuser und Tiefgaragen

 

Die zweite Auflage des beim Berliner Architekturverlag DOM publishers erscheinenden Kompendiums, welches inzwischen auch in englischer, türkischer und chinesischer Sprache veröffentlicht wurde, ist in Arbeit. Voraussichtlich nächstes Jahr wird eine aktualisierte Version des Handbuchs mit vielen neuen Beispielen erscheinen. Die deutsche Ausgabe ist momentan vergriffen. 

 

Dr. Irmscher, Gründer der GIVT mbH, zeigt hier anschaulich und detailtreu wie man gute Parkhäuser und Tiefgaragen baut. 

Wir finden die optimale Parkraumlösung für Sie.

 

Planung und Beratung für ruhenden Verkehr, Parkhäuser, Tiefgaragen und automatische Parksysteme

Eine entscheidende Grundlage für jede Verkehrsplanung sind aussagefähige Basisdaten. Daher sind neben anderen Primärinformationen wie Plänen zur Bestandssituation, zum Bauvorhaben und verbindlichen Rahmenplänen (Stadtentwicklungsplan, Flächennutzungsplan, Masterpläne, Bebauungspläne usw.) qualifizierte Verkehrs- und Parkraumdaten von besonderer Bedeutung für erfolgreiche Planungen. Da in vielen Fällen keine für die Aufgabenstellung ausreichend standortkonkreten und aktuellen Verkehrsdaten verfügbar sind, ist deren Erhebung in vielen Fällen Bestandteil unseres Leistungsumfangs.

Bei der Erhebung nutzen wir neben manuellen Methoden bevorzugt Videotechnik. Dieses Verfahren ist nach EVE (Empfehlungen für Verkehrserhebungen der FGSV) zugelassen und bringt neben einem reduzierten Personalaufwand beim Außeneinsatz besondere Vorteile unter retrospektivem Aspekt, der u. a. auch bei der Ermittlung von Parkdauerverteilungen wesentlich ist. Es ist auch möglich, Zählungen zu wiederholen und je nach Bedarf zusätzliche Auswertungen vorzunehmen.

Außerdem bildet das Videomaterial eine hervorragende Grundlage für die Visualisierung von Verkehrssituationen und Verkehrsstärken. Hierfür werden u. a. auch Zeitraffer angewendet. Zusätzliche Auswertungen wie die Ermittlung von Fahrgeschwindigkeiten und Geschwindigkeitsprofilen sind möglich.

 

Unsere Leistungen

Parkraumerhebungen

  • Gebietsbegehungen
  • Videobefahrungen
  • Kennzeichenerfassung

Verkehrszählungen nach EVE

  • Knotenpunktzählungen
  • Querschnittzählungen
  • Verkehrsmittelzählungen
  • Fahrgastzählungen

Befragungen

  • Haushaltsbefragungen
  • Passantenbefragungen
  • Gewerbebefragungen
  • Befragungen im fließenden und ruhenden Verkehr
  • Schriftliche Befragungen
  • Interviews